familie&Co 04/2020

Das Anti-Chaos-ABC

 

Es gibt Geheimnisse im Familienleben, die sich nur schwer entschlüsseln lassen. Wirklich Ordnung zu halten gehört dazu – und kann durch Regeln doch recht einfach sein.

Das Anti-Chaos-ABC

A B C D E F G

H I J K L M N

mehr...

Ablageflächen, Kisten und Kästen bieten Klarheit und Übersicht.

Wenn alles seinen festen Platz hat, wird das Aufräumen gleich viel einfacher. Offene oder verschließbare Behälter aus Holz oder Plastik, am besten beschriftet, sind ein einfacher und sehr zweckmäßiger Weg hin zur Ordnung. Im großen Chaos helfen zum Vorsortieren auch Waschkörbe und Umzugskartons. ^

Besondere Projekte verlangen nach Ausnahmen – und die sollte es geben.

Die große Lego-Landschaft, das halbfertige Puzzle, die neue Autorennbahn: Auch Eltern, die jeden Abend akribisch auf Ordnung im Kinderzimmer achten, sollten Ausnahmen gewähren, wenn spielerisch Großes entsteht, das am nächsten Tag nach einer kreativen Fortsetzung verlangt. ^

Chronisches Chaos erfordert Ursachenforschung und aufmerksame Eltern.

Kinder, die immer wieder im Chaos versinken, suchen möglicherweise die Aufmerksamkeit ihrer Eltern, denn äußerliches Durcheinander kann auch ein innerer Hilferuf sein. Unausgesprochene Probleme in der Familie können hier ebenso eine Rolle spielen wie Konflikte mit Gleichaltrigen oder Überforderung in der Schule. Dann sind die Eltern als feinfühlige Zuhörer gefragt. ^

Drohungen führen oft zum Ziel – sind aber sinnlos, weil sie nicht überzeugen.

„Wenn mit Taschengeldentzug oder Fernsehverbot gedroht wird, räumt das Kind möglicherweise auf – versteht aber nicht die Vorteile eines aufgeräumten Zimmers“, erklärt Psychologe Michael Thiel. Denn so wirkt nur die „Keule“, der Sinn bleibt verborgen. Belohnungen funktionieren daher ebenso wenig. ^

Erfahrungen sammeln ist wichtig. Auch die Erfahrung großer Unordnung.

Bei manchen Kindern macht es plötzlich „Klick“, wenn zum dritten Mal in einer Woche das Hausaufgabenheft verschwunden ist, bevor es nach langer Suche aus den Untiefen des überfrachteten Schreibtischs wieder auftaucht, oder das Lieblingskuscheltier schon wieder beim Höhlenbauen abhanden kann. So wird aus eigener Erfahrung der zunächst abstrakte Satz der Eltern nachvollziehbar: Wenn Du mehr Ordnung hältst, musst du weniger suchen. ^

Fundbüro der Familie: Was auch immer „herrenlos“ herumliegt, kommt dort hinein.

Hier weiß jeder, woran er ist, erklärt die Diplom-Pädagogin Beate Weymann: „Fundsachen“, die offenbar am falschen Ort vergessen wurden, werden gesammelt und in ein Fundkiste gesteckt. Schult den Ordnungssinn und unterliegt klaren Regeln: Nur einmal wöchentlich wird die Kiste geleert. ^

Gelassenheit hilft: Es ist nicht Ihr Zimmer, das im Chaos versinkt.

Trennen Sie Ihre Wohlfühlideen zwischen Wohn- und Kinderzimmer: Nicht Sie müssen sich wohlfühlen, sondern Ihr Nachwuchs! Es hilft durchaus, sich hier ein Stück weit gedanklich abzukoppeln. ^

Hygiene muss sein! – Kinderzimmer dürfen nicht krank machen.

Alles, was die Gesundheit gefährdet, hat im Kinderzimmer nicht verloren. Benutzte Taschentücher, gammelige Essensreste, nasse Klamotten auf dem Teppichboden: Raus damit! Und wenn Staubschichten auf dem Schrank und unterm Bett überhandnehmen, können sie Allergien begünstigen – weg damit! ^

Intelligenz wird nicht in meisterlicher Ordnung gefördert, sondern in wirren Fundgruben.

Nichts im Leben führt gradlinig zum gewünschten Ziel. Auch Ihr Nachwuchs geht Umwege, die sehr an nacktes Chaos erinnern. Gut so: Der Weg in die Selbstständigkeit führt genau über diese selbst-organisierten Umwege. ^

Jahreszeiten? Gelten auch im Kinderzimmer. Weg mit dem verstaubten Adventskalender!

„In manchen Kinderzimmern liegen Winter- neben Sommersachen, und es findet sich Spielzeug, mit dem das Kind Monate nicht mehr gespielt hat“, sagt Familienberater Jan-Uwe Rogge. Dann hilft nur ein – meist einvernehmliches – Groß-Entrümpeln: „Auch Kinder lieben eine Grob-Ordnung“, so Rogge. ^

Konsequenzen sind wichtig – und viel wirksamer als Schimpfen und Bestrafen.

Denn Konsequenzen sind weder laut noch willkürlich, sondern eine logische Handlungsfolge, die Kinder auch nachvollziehen können: Wenn du dein Zimmer nicht aufräumst, komme ich nicht mehr zum Vorlesen, Spielen oder Gutenachtsagen. Warum? Weil ich mich hier nicht wohlfühle. ^

Logik: Achtung, die kindliche hat mit der erwachsenen meist nicht viel zu tun!

Ist doch logisch, dass die Spielzeugautos heute mal „Schrottplatz“ spielen, eingerahmt in eine blühende Landschaft aus Lego- und Playmobilteilen. „Was für Eltern nach heillosem Durcheinander aussieht, ist oft Teil eines komplexen kindlichen Ordnungsprinzips“, sagt Psychologin Helga Gürtler. ^

Mithelfen lassen von klein auf: Damit wird später vieles leichter.

Wenn Eltern ihren Nachwuchs schon im Kleinkindalter in einfaches Aufräumen einbeziehen, erfährt das Kind diese Notwendigkeit als ganz selbstverständlich – und hat Spaß dabei, „wie die Großen“ mitzuhelfen. Die eigene Kinderwäsche zusammenzulegen und in den Schrank zu räumen, macht stolz wie Oskar, auch wenn’s nicht perfekt aussieht. ^

Neugier und Entdeckerlust brauchen Platz – und auch ein bisschen Chaos.

Das zweckfreie Drauflosspielen ist die Wiege unserer Kreativität. Und die darf und soll auch chaotisch sein. „Kinder, die Spielen immer gleich mit Aufräumen verbinden, verlieren irgendwann den Spaß an dem, was für sie am wichtigsten ist“, erklärt Michael Thiel. ^

 

Das ABC geht weiter in der Ausgabe der familie&Co 04/2020.

Hierbei handelt es sich um einen kurzen Auszug aus der Ausgabe der familie&Co 04/2020.

Zurück


A

A


Weitere Inhalte:

TVNOW|PREMIUM

3 Monate zum Preis für einen.

Streamt nicht irgendwas. Sondern das, worüber Deutschland spricht!

Center Parcs

Erholung gefällig? Dann buchen Sie jetzt Familienurlaub bei Center Parcs!

Aktuelle Highlights

Ausgewählte felicitas-Partner präsentieren sich und ein speziell auf felicitas-Familien zugeschnittenes Angebot.

daydreams

Familienurlaub in der Heimat ist voll im Trend!  Übernachten Sie zu zweit und Ihre Kinder kostenlos im Doppelzimmer.

Über felicitas

felicitas beschenkt Dich & Dein Kind mit vielen exklusiven, interessanten Angeboten und Dienstleistungen...

Zufälliger Artikel:

TVNOW

Schau wann, wo und so viel du willst. Von Formel 1 bis Fußball. Von Doku bis Comedy.

+
Wir bringen Dich sauber über den Winter
Schon gecheckt ?
Zeit für deinen Wintercheck

Wenn es schon jetzt nach Lebkuchen riecht, an den Winter denken und den Wintercheck für dich und deinen PKW durchführen.

+
Center Parcs

Center Parcs erneuert für Sie fortwährend seine Ferienhäuser, eröffnet neue Parks und bietet Ihnen stets neue Aktivitäten und Erlebnisse.

+